Apfelernte

Lepkeshof

 

Die Klasse 4c war am 8.9.2020 auf dem Lepkeshof und hat dort Äpfel gepflückt. Als wir dort angekommen sind haben sich zwei Männer in einem kleinen Traktor gesetzt. Hinten dran waren Holzkisten gespannt wo wir uns reinsetzen konnten. Mit den Wagen sind wir nach hinten zu den besten Äpfeln gefahren. Als wir mit dem Pflücken fertig waren haben wir einen Imker getroffen. Der hat uns sehr viel erzählt. Dann haben wir uns auf den Weg zur Schule gemacht. Einen Tag später hat die Klasse 4c in der ganzen Schule Äpfel verteilt. Wir waren in Gruppen aufgeteilt, weil es da durch schneller ging. Natürlich haben wir auch Äpfel bekommen. Die haben wir sehr lecker geschmeckt. Den anderen Kindern aus der Schule hat es bestimmt auch sehr gut geschmeckt.

Laura

 

Der Ausflug

 

Am Dienstag waren wir auf dem Lepkeshof und haben Äpfel für die ganze Schule gepflückt. Frau Scheuer, Frau Beckord und Herr Illigen waren dabei und dann haben wir einen Imker gesehen. Die Bauern haben kleine Kisten mit Rädern gebaut. Wir haben 2 Apfelsorten gepflückt und der Bauer hatte noch eine Überraschung. Wir sind noch eine Runde mit dem Bauernauto gefahren. Dann sind wir zurück zur Schule gelaufen. Am nächsten Tag haben wir die Äpfel an die ganze Schule verteilt. Wir hatten einen schönen Ausflug zum Bauernhof und es hat sich gelohnt. Mir hat der Ausflug Spaß gemacht und den anderen glaube ich auch.

Tom

 

Der Ausflug zum Lepkeshof

Wir, die Klasse 4c, hatten einen kleinen Ausflug. Es ging zum Lepkeshof. Wir sind in der Ernährungs-AG hin gelaufen. Da sind wir einem Bauern begegnet der uns am Anfang ein bischen über die Äpfel erzählt hat. Danach sind wir in vier Anhängern aufgeteilt worden und sind zu zwei Apfelsorten gefahren wo jedes Kind insgesamt 16 Äpfel pflücken sollte. Der Bauer hat uns auch gezeigt wie. Man muss den Apfel nach oben knicken und nicht nach unten, wie es die meisten Leute eigentlich machen. Wir haben für jedes Kind aus der Schule einen Apfel gepflückt Es blieben sogar noch ein paar über. Wir selber hatten natürlich auch einen Apfel. Ich finde es gut das wir selbst in Corona sowas Schönes machen konnten.

Sara