Schulalltag

Kleiner Zwischenstand - wir schreiben Mitte März und haben 6 Wochen Distanzunterricht und 4 Wochen Wechselunterricht hinter uns...

In den Wochen der Schulschließung und auch im jetzigen Wechselunterricht fand und findet - unter Einhaltung aller Hygieneregeln - ein wichtiger Teil des Schullebens statt. Dank des engagierten Betreuungsteams der OGS/VGS, sowie der Schulleitung können sehr viele Familien durch unsere Notbetreuung in der Schule unterstützt werden. Stand Mitte März sind über 100 Kinder in den 8 Notbetreuungsgruppen. Es gibt keinen Raum, aus dem am Vormittag keine Kinderstimmen zu hören sind.


Morgens erledigen die Schüler und Schülerinnen mit der Unterstützung der OGS/VGS ihre Aufgaben. Nach dem Mittagessen können die Kinder unbeschwert draußen toben, spielen und kreativ sein. Was natürlich nicht stattfinden kann sind gruppenübergreifende AGs.


Während des kompletten Distanzunterrichts wurden z. B. in der 1. Jahrgangsstufe zum ersten Mal themenbezogene Plakate erarbeitet und angefertigt. Es gab auch verschiedene Videokonferenzen mit den KlassenlehrerInnen und den Kindern in der Notbetreuung.

Suche